Ola Egbowon & The Soulmonks

Soulmusik der 70er im modernen Gewand.

Damals entstand der allseits beliebten „Motown-Sound“ – eine Mischung aus Soul gepaart mit den für diesen Stil so bezeichnenden Pop-Elementen von Al Green und Little Minton, über The Supremes, The Temptations bis hin zu den unvergeßlichen The Jackson 5.

Dargeboten werden Hits wie „Signed, Sealed, Delivered“, „Mercy, Mercy me“, „Let´s get it on“, „Move on up“, „Knock on Wood“, „Let´s stay together“, „Your love is lifting me higher“, „Sunny“, „If you don´t know me by now“, „I heard it through the grapewine“ und „At Last“, in durchwegs neuen und eigenwilligen Interpretationen.

Protagonist dieser Show ist Ola Egbowon, mit der wohl „souligsten“ Stimme Österreichs.

Geboren in Lagos, der Hauptstadt von Nigeria, sang er schon als Kind in den dortigen Gospel-Chören. Nach seiner Gesangsausbildung und vielen Auftritten in zahlreichen Ländern, lebt er heute in Wien und arbeitete bereits mit nahezu allen namhaften Künstlern des Landes, wie Hubert Tubbs, Elias Meiri, Timna Brauer, Hansi Lang, Gary Lux, Monika Ballwein und Thomas Rabitsch. Auch ist er Teil des grossartigen Superfly Radio Orchestras.

Begleitet wird er von den „Soulmonks“ der bewährten Band um Gerd Schuller und dessen Söhnen.

  • Ola Egbowon | vocal
  • Gerd Schuller | keys
  • Gunther Schuller | organ
  • Gerald Schuller | drums
  • Wolfgang Peisser | guitar
  • Max Ranzinger | bass
loader

Hörprobe

Ola Egbowon and The Soulmonks
- Ola Egbowon and The Soulmonks